Fachwissen Diamanten

Carat. Die Gewichtseinheit
Ein Karat (im deutschen natürlich mit "K" geschrieben) beträgt 0,2 Gramm und bestimmt damit das Gewicht - und indirekt naürlich auch die Größe eines Diamanten.

Ein Karat ist wiederum in 100 Punkte unterteilt. Ein Edelstein mit 0,25 Karat wird somit auch als Viertelkaräter oder 25-Punkt-Edelstein bezeichnet.

Da große Steine um ein Vielfaches seltener sind als kleine Steine, nimmt auch der Preis - grundsätzlich - mit der Größe zu: ein Zweikaräter ist damit - grundsätzlich - durchaus seltener und damit teurer als zwei Einkaräter.

Colour. Die Farbe
Bei der Bewertung der Farbe eines Diamanten kommt es nicht auf die "schönste" Farbe an, sondern darauf, wie nah ein Diamant der Farblosigkeit kommt.

Genaugenommen ist es also nicht Farbe, sondern das Fehlen von Farbe, was einen hochwertigen Diamanten auszeichnet.

Clarity. Die Reinheit
Nahezu jeder Diamant hat von Natur aus Einschlüsse - Fingerabdrücke der Natur, die bei guten Qualitäten mit bloßen Auge nicht erkennbar sind. Jedoch durchaus die Brillanz eines Diamanten nachteilig beeinträchtigen können.

Der Diamant bekommt das Qualitätssiegel "lupenrein", wenn selbst mit einer Lupe mit 10-facher Vergrößerung keine Einschlüsse zu erkennen sind.

Cut. Der Schliff
Der Schliff ist das einzige Kriterium, das der Mensch selbst beeinflussen kann. Erst durch den perfekt proportionierten Schliff erhält ein Diamant sein unverwechselbares Leuchten und höchste Brillanz. Nur makellos geschliffene Facetten können das gesamte Licht, das in den Stein fällt, zurückgeben.

Die Schliffart wird bestimmt durch die Form, in der der Rohdiamant gefunden wurde. So gibt es vielerlei Schleifmöglichkeiten, wie zum Beispiel den Prinzess-, Tropfen- oder Smaragdschliff. Und nur ein Diamant, der rund geschliffen ist und 57 Facetten hat, darf sich Brillant nennen.

Beim Schliff eines Rohdiamanten gehen bis zu 60 Prozent der ursprünglichen Materie verloren. Gleich zu Beginn seiner Arbeit steht ein Diamantenschleifer deshalb vor der wohl schwersten Entscheidung: Soll er den Stein so bearbeiten, dass er höchste Brillanz erreicht? Dann verliert der Stein an Karat. Soll er ihn so bearbeiten, dass er dabei das höchstmögliche Karatgewicht erzielt? Dann verliert er an Brillanz. Diese Entscheidung können nur erstklassige und erfahrenste Diamantenschleifer treffen. Deshalb ist der Schliff die Königsdisziplin unter den 4 C.

Ants carrying a Diamond